Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Mit dem Bürgerverein nach Leipzig

Einen erlebnisreichen Tag hat der Bürgerverein “Lebensfreude” Gersdorf/Deutsch-Paulsdorf in Leipzig erlebt. “Am 3. September 2013 war es endlich so weit und los ging die Fahrt nach Leipzig. Schon lange freuten wir uns auf unsere Herbstfahrt. Bei Regenwetter fuhren wir los und als wir nach Dresden kamen, hellte sich das Wetter auf. So blieb es dann auch den ganzen Tag – wenn Engel verreisen…”, berichtet Dieter Deutschmann im Schöpsboten von Oktober 2013.

Unterwegs wurden einige Informationen gegeben über die schweren Kämpfe vor zweihundert Jahren, als Napoleon Europa erobern wollte, schwere Verwüstungen hinterließ und in Leipzig die Völkerschlacht stattfand.

Auch unsere Gemeinden wurden nicht von Plünderungen durch sich auf dem Rückzug befindliche Franzosen verschont. So waren allein in Gersdorf 1813 in Schloss und Dorf einquartiert: “6 Generäle, 192 Stabsoffiziere, 283 Oberoffiziere, 8094 Unteroffiziere und Gemeine sowie 4703 Pferde. Wochenlang weilten die Gersdorfer mit ihrem Vieh in den Waldungen von Friedersdorf und Deutsch-Paulsdorf.” (Auszug aus “Görlitz in der Franzosenzeit”)

Langsam rückte unser Ziel näher. Wir wollten uns erst einmal den MDR von innen anschauen. Erstaunt waren wir schon, wie alles bei eine Sendung über die Bühne läuft. Die Erläuterungen waren fantastisch und verständlich rübergebracht.

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Bei einem anschließenden Käffchen wurde noch viel darüber geredet. Danach fuhren wir mit einer Reisebegleiterin durch Leipzig. Auch in dieser Stadt konnten wir uns von vielen Veränderungen seit der Wende überzeugen.

Danach hatten wir noch die Möglichkeit, den größten Sackbahnhof Europas zu besichtigen. Faszinierend, was für eine Flaniermeile dort entstanden ist. Es ist einfach beeindruckend.

Nun nahmen wir Abschied von der Messemetropole und begaben uns zum Abendbrot in eine abseits gelegene Gaststätte bei Ohorn, um danach den erlebnisreichen Tag zu beenden.

Ihr Vorstand
Dieter Deutschmann

Verknüpfungen Mit dem Bürgerverein nach Leipzig

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich