Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Neues vom Kirchbauverein St. Ursula

Liebe Leser, wenn Sie diese Zeilen lesen wird das Jahr 2010 bereits Vergangenheit sein. In einem kleinen Rückblick will ich an das Geschaffene erinnern, dabei aber auch einen Blick nach vorn wagen.

Die Sanierung des Kirchturms war eine große Herausforderung, die nur durch gemeinsame Anstrengungen, große Hilfe und Unterstützung von Vereinsmitgliedern, aber auch breiten Teilen der Bevölkerung getragen wurde. Die am Bau beteiligten Firmen vollbrachten oft unter widrigsten Verhältnissen eine, man kann schon sagen, solide Handwerkskunst.

Dass nun auch die Turmuhr wieder optisch und akustisch den Schritt der Zeit anzeigt und die Neuinstallation der Elektroanlage der Kirche kurz vor dem Abschluss steht, ist neben der Zuwendung durch die Sparkassenstiftung Oberlausitz-Niederschlesien und den Lions Club Niesky-Lausitzer Neiße auch zahlreichen privaten Spendern und vor allem der großen Unterstützung der Fam. Horst und Isolde Ebermann zu verdanken. Helfer in zahlreichen freiwilligen Einsätzen möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich erwähnen. Das ist alles mehr als man erwarten konnte und erfüllt uns mit großer Dankbarkeit. Die Fotos von Wolfgang Hübner, Friederdorf, zeigen<br />St. Ursula im Jahr 2007 (kleines Bild) und 2009.<br />Seit 2010 erstrahlt der Kirchturm in frischer Farbe.”/><br /><figcaption>Die Fotos von Wolfgang Hübner, Friederdorf, zeigen<br />St. Ursula im Jahr 2007 (kleines Bild) und 2009.<br />Seit 2010 erstrahlt der Kirchturm in frischer Farbe.</figcaption>Das macht aber auch Mut, in Zuversicht nach vorn zu blicken und neue Aufgaben anzufassen. Solche sind die Mauerwerk- und Fenstersanierung von Kirchenschiff, Chor und Apsis. Dies wurde in einem weiteren Bauabschnitt zusammengefasst und beschlossen, auf den Weg zu bringen. Dazu gehört als erstes, den finanziellen Rahmen zu definieren und die Mittel nachzuweisen.</p>
<p>Grundlage bei allen Antragsstellungen ist dabei natürlich der Nachweis einer ordnungsgemäßen Abrechnung des abgeschlossenen Bauabschnitts bei Einhaltung der bilanzierten Mittel. Das konnte in Korrektheit nachgewiesen werden. Dabei wurde von den aufsichtsführenden Stellen das große Engagement auch bei Erbringung von Eigenmitteln gewürdigt.</p>
<p>Nun sind wir zuversichtlich, dass wir dies beim geplanten nächsten Bauabschnitt ebenso unter Beweis stellen können. Wir hoffen, dass ist die Grundlage des Baustarts noch im diesem Jahr. </p>
<p>Auch die Orgel wollen wir nicht vergessen. Es laufen Anstrengungen, um die Blasebalganlage ebenfalls in diesem Jahr zu sanieren und am alten Platz aufzubauen. Das soll ein erster Schritt sein, um das Instrument wieder zum Klingen zu bringen.</p>
<div class='code-block code-block-1' style='margin: 8px 0; clear: both;'>
<div class=Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Das sind anspruchsvolle Ziele, die jedoch nicht unerreichbar sind. Bleiben Sie uns also weiterhin gewogen in Ihrer Hilfe und Unterstützung je nach gegebener Möglichkeit.

Veranstaltungen

Im Folgenden sind geplante Veranstaltungen des Jahres 2011 dargestellt, zu denen es jedoch noch nähere Informationen geben wird:

– Februar Vortrag über Kirchenglocken 16.02.2011
– März Jahreshauptversammlung mit Wahl 11.03.2011
– April Vortrag/Kammermusik (Gründonnerstag) 21.04.2011
– Mai Fahrradtour Herrnhut 22.05.2011
– Juni Himmelfahrt Bergandacht 02.06.2011
– Busfahrt Niederschlesien 18./25.06.2011
– September Eröffnung 725-Jahrfeier 01.09.2011
– Oktober Chorkonzert (Kirchweih) 23.10.2011
– November Kammermusik/Lesung (Bußtag) 16.11.2011

Mit Wünschen für ein gutes, friedvolles Jahr 2011
verbleibt im Namen des Vorstandes

Wilfried Renger

Verknüpfungen Neues vom Kirchbauverein St. Ursula

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich