Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Ausflug zum Haus Schminke und ins Friseurmuseum

Haus Schminke
Haus Schminke

Die Teilnehmerzahl zu unserer Fahrt zum Haus Schminke in Löbau und ins Friseurmuseum in Kottmarsdorf bewies einmal mehr, dass viele Interesse an der Erkundung unserer näheren Heimat haben und gern durch den Kultur- und Heimatverein Markersdorf an Stellen gebracht werden, die man schon lange einmal aufsuchen wollte – aber es ist schon so, allein schiebt man solche Ausflüge meist immer wieder hinaus.

Entworfen von Architekt Hans Scharoun

Entworfen von Architekt Hans Scharoun
Das Haus Schminke, von Hans Scharoun für die Fabrikantenfamilie Schminke entworfen, gehört zu den wichtigsten Architekturzeugnissen des 20. Jahrhunderts. Schon beim ersten Betrachten sieht man die besondere Form, ähnlich dem Bug eines Schiffes sowie die großzügige Verwendung von Glasflächen. Dabei ist das Haus bewusst auf die Wohnbedürfnisse der Familie mit ihren vier Kindern zugeschnitten.
Im Haus Schminke in Löbau
Im Haus Schminke in Löbau
Alle Räume, sogar die Bäder und Toiletten, waren lichtdurchflutet, leicht zu reinigen und mit praktischen Einbauschränken versehen.

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Der Garten wurde vor allem auch für das Spiel der Kinder als erweiterter Wohnraum betrachtet. Insgesamt wirkt das Haus extravagant, eigenartig und ist doch sehr praktisch.
Im Friseurmuseum Kottmarsdorf

Im Friseurmuseum Kottmarsdorf
Die zweite Station unserer Fahrt war das deutschlandweit einzigartige Friseurmuseum in Kottmarsdorf. Was irgendwie für das Friseurhandwerk von Bedeutung ist, findet man in diesem Museum – Bürsten, Kämme, Brennscheren, Lockenwickler, Föne, Haartrockner und andere Geräte, die für die Verschönerung von Frauen und Männern in der Gegenwart und vor allem in der Vergangenheit verwendet wurden.

So fehlen auch keineswegs eine Werkstatt des Perückenmachers oder ein
Nagel- und ein Kosmetikstudio. Es ist schon erfreulich, was der kleine Friseur-Museum e.V. auf die Beine gestellt hat.
Nach den Besichtigungen konnten sich alle in dem neu gestalteten “Müllerstübchen” an der Kottmarsdorfer Bockwindmühle etwas stärken, das Gesehene nochmals durchdenken und sich auf die Heimfahrt vorbereiten.

Nach einem Beitrag von H. Ahlswede im Schöpsboten, Ausgabe Dezember 2009

Verknüpfungen Ausflug zum Haus Schminke und ins Friseurmuseum

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich