Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Das Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel - eine schöne Tradition

Das Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel findet im Jahr 2011 bereits zum neunten Mal statt. Diesmal heißt das in Axels Scheune gezeigte Stück “Engel auf Reisen”. Die genauen Aufführungstermine am dritten und vierten Advent sind im Veranstaltungskalender vermerkt. Organisiert werden die Vorbereitungen und die Aufführungen von der Unabhängigen Initiative Niederschlesien (U.I.N.) e.V.

Worum es in der diesjährigen Aufführung geht, hat Beatrix Eckert vom Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel schon im Schöpsboten verraten: “Stellen Sie sich das doch einfach mal vor: Es ist Heiligabend, Sie sitzen zu Hause im Kreise Ihrer Familie, der Christbaum strahlt im schönsten Glanz, darunter stapeln sich die Geschenke, festliche Musik ertönt leise im Hintergrund – alle sind in froher Erwartung und so recht in Stimmung. Da klingelt es an der Tür. Draußen steht nicht der Weihnachtsmann, oh, nein, da draußen stehen zwei Hilfsbedürftige und bitten um ein Nachtquartier. Hand aufs Herz: Würden Sie sie hereinbitten? Oder rufen Sie die Polizei oder irgend eine Hilfsorganisation an? Derweil jetzt vielleicht durch Ihren Kopf all die vielen vernünftigen(?) Gründe schießen, die beiden nicht hereinzulassen, verrate ich Ihnen schon mal: In diese überraschende Situation kommen die Akteure des diesjährigen Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiels, nicht ahnend, dass ihr weihnachtlicher Besuch nicht von dieser Welt ist, sondern unterwegs in himmlischer Mission.”

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Umgesetzt wird das Spiel als ein Balanceakt zwischen traditionellem Krippenspiel und moderner Musik. Den Besuchern soll eine fröhliche Adventsstimmung mit auf den Weg zum Weihnachtsfest gegeben werden.

“Unser diesjähriges kleines Souvenir kann Sie sogar im neuen Jahr noch weiter begleiten!”, steigert Beatrix Eckert die Spannung und wünscht: “Mögen wir alle, wie auch am Ende unseres diesjährigen Spieles, den Weg zur Krippe und zum Weihnachtsfrieden finden!”

Nach einem Beitrag im Schöpsboten, Ausgabe Dezember 2011.

Verknüpfungen Das Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel - eine schöne Tradition

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich