Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.
Dank an Sponsoren und Unterstützer

Das 17. Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel im Rückblick

Szene im Stall zu Bethlehem
Szene im Stall zu Bethlehem

Bildquelle: Förderverein Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel e.V.

“Das war das 17. Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel, und wer heute zum ersten Mal da war – tja, der hat schon 16 verpasst!”, beginnt Beatrix Rudolph ihren Artikel im Schöpsboten vom Januar 2020 und schreibt weiter: “Denen, die das betraf, tat das dann auch mächtig leid, denn es war wieder ein wunderschönes Erlebnis, das Weihnachtsfreude und gute Gedanken zum Fest bei allen Beteiligten aufkommen ließ.”

Waren in den letzten drei Jahren mal Engel, mal Tiere und mal weise Sterndeuter die Protagonisten des jährlich neu entstehenden Stückes, so lenkten in 2019 eine Großmutter, die mit ihren Enkeln ein altes Kirchenfenster betrachtete, den Blick auf die eigentliche Weihnachtsgeschichte. “Das Buntglasfenster” zog sich als roter Faden durch sieben Szenen, die die Zuschauer natürlich am Ende zur Krippe von Bethlehem führten. Die beiden Enkelkinder “switchten” dabei zwischen dem Hier-und-Jetzt und dem Dort-und-Damals hin und her und tauchten als Engel und Hirte in die Geschichte mit ein.

Es galt nicht nur, Maria und Josef zu begleiten, sondern auch einem ganz besonders bösen Bösewicht seinen Plan "alles Gute und Schöne zu verhindern und sich dabei solcher Menschen zu bedienen, die für seine Versuchung besonders anfällig sind" zu vereiteln.

Bildquelle: Förderverein Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel e.V.

Mit manchem jetztzeitbezogenem Ernst und manch freundlichem Spaß kamen die Krippenspielbesucher zu einer Erkenntnis, die nicht neu ist und an die man sich immer wieder erinnern sollte: Liebe ist die Kraft, die diese Welt bewegt – nicht nur zu Weihnachten!

Die Hirten sind an die Krippe gekommen

Bildquelle: Förderverein Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel e.V.

Der Förderverein Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel e.V. dankt sehr herzlich seinen Sponsoren und Unterstützern, die es möglich machen, die Rahmenbedingungen für das jährliche Krippenspiel zu schaffen und anfallende Unkosten zu stemmen, und dankt ebenso herzlich den Besuchern der Saison 2019, die mit ihren Spenden die Not bedürftiger Familien hier in der Region lindern.

Wir freuen uns, dass Sie zu uns gekommen sind, kommen Sie wieder im nächsten Jahr, und der Segen der Heiligen Nacht begleite Sie alle durch ein glückliches und erfolgreiches Neues Jahr!

Nach einem Beitrag von Beatrix Rudolph im Schöpsboten vom Januar 2020

Mehr:
Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel begeistert

Verknüpfungen Das 17. Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel im Rückblick

Veranstaltungenmehr aus diesem Themenbereich