Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.
Unternehmerverband Markersdorf e.V.

Unternehmervormittag online

Symbolfoto: Alyibel Colmenares, Pixabay License

Für den Unternehmerverband Markersdorf e.V. gab es am 9. Juni 2020 eine Premiere: die erste Zusammenkunft online.

Wegen der Maßnahmen gegen eine drohende Ausuferung der Coronavirus-Pandemie musste der Verband eine Veranstaltung mit Markus Will, einem der Geschäftsführer des Instituts für Nachhaltigkeitsanalytik und -management UG an der Hochschule Zittau/Görlitz, absagen. Geplant war einer der Unternehmerabende des Unternehmerverbandes Markersdorf, bei denen man sich einem fachlichen Thema und anschließend dem Gedankenaustausch widmet.

Diesmal stand das Thema “Business Continuity” im Fokus. Dabei geht es darum, sein Unternehmen so aufzustellen, dass es möglichst robust alle denkbaren und auch unerwarteten Krisensituationen durchsteht – ein Anspruch, der nicht nur volkswirtschaftlich wichtig ist, sondern auch die soziale Funktion von Unternehmen als Arbeitgeber absichert.

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Und so ein wichtiges Thema sollte einfach ausfallen? Das ging dem Verbandsvorsitzenden Rolf Domke gegen den Strich und so kam das Angebot von Markus Will, die Veranstaltung online durchzuführen, gerade recht. Nach kurzer Abstimmung organisierte Vorstandsmitglied Thomas Beier anstelle des Unternehmerabends einen “Unternehmervormittag”, die besagte Online-Zusammenkunft auf Basis der ZOOM-Software.

Nach einem Einführungsvortrag von Markus Will, der auch als Nachhaltigkeitsberater arbeitet, kam es rasch zu einer regen Diskussion über die Erfahrungen einzelner Unternehmen während der bisherigen Coronakrise. Während die Krise bislang offenbar recht gut verkraftet wurde, bestehen durchaus Unsicherheiten hinsichtlich der mittelfristigen Auswirkungen.

“Mit unserem Online Unternehmervormittag haben wir zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen”, freute sich Thomas Beier nach der Veranstaltung, “Neben dem fachlichen Input konnten wohl alle Teilnehmer erstmals Erfahrungen mit der ZOOM-Software sammeln.”

Quelle: PR/Ost!

Verknüpfungen Unternehmervormittag online

Veranstaltungenmehr aus diesem Themenbereich

Wirtschaftmehr aus diesem Themenbereich