Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Anzeigen

Regional werben auf markersdorf.de! anzeigen@gemeinde-markersdorf.de
Investoren willkommen!

Wirtschaftsstandort Markersdorf

Markersdorf ist für Unternehmen ein guter Ort
Markersdorf ist für Unternehmen ein guter Ort

Wirtschaft geht dorthin, wo die Rahmenbedingen stimmen  – und da ist Markersdorf weit vorn dabei! 

Markersdorf als attraktiver Wirtschaftsstandort, dazu trägt vieles bei. Zu nennen sind als Allererstes die bereits hier ansässigen Unternehmen – wer schon lässt sich gern dort nieder, wo das Umfeld nicht stimmt? Tatsächlich weist die Großgemeinde, die in der Fläche kaum hinter dem benachbarten Kreissitz Görlitz zurücksteht, viele Vorzüge aus. Für Investoren interessant ist das wirtschaftsfreundliche Klima: Die Bürotür von Bürgermeister Thomas Knack steht (fast) immer offen – anders gesagt: Hier gibt es keine umständlichen “Ansprechpartner”, was anliegt, wird auf kurzem Wege geklärt.

Wer als Unternehmer wirklich ganz neu nach Markersdorf kommt, findet sofort im Unternehmerverband Markersdorf e.V. Anschluss. Wer schon würde auf das Vor-Ort-Knowhow verzichten? Dabei ist das Branchenspektrum, das vor allem in den  Markersdorfer Gewerbegebieten anzutreffen ist, enorm: Von Dienstleistung, Handwerk und Handel bis zu Industrieunternehmen ist alles vertreten.

Eine der Herausforderungen, denen sich die Markersdorfer Unternehmen stellen müssen, ist der Strukturwandel – und zwar im doppelten Sinne: Neben dem Abschied von der Braunkohle geht es auch um die Digitalisierung. Hier sorgt der Landkreis Görlitz mit dem geförderten Breitbandausbau für die dringend nötigen Fortschritte.

Das Unternehmen ins Internet integrieren

Vor vielen Unternehmen, um bei der Wirtschaft zu bleiben, steht nun die Herausforderung, die eigenen Geschäftsmodelle zu digitalisieren. Das hat nur sehr bedingt mit dem Computereinsatz im Unternehmen oder mit einem herkömmlichen Webauftritt zu tun, sondern vielmehr damit, das eigene Unternehmen ins Internet zu integrieren. 

Die Prozesse rund um die Unternehmensintegration ins Internet sind vielfältig und gehen weit über eine Unternehmenspräsenz per Webseite hinaus. 

Zu den wichtigsten Aspekten gehören:

  • gefunden werden:
    wer im Web nicht sichtbar ist, existiert – zumindest für weborientierte Nachfrager – nicht
  • den Interessenten den Online Kauf einfach machen
  • Kundenbindung auf digitalen Kommunikationskanälen erzeugen

Die spannende Frage ist nun, wie man das macht. Um im Web gefunden zu werden, sind Optimierungsschritte auf der eigenen Webseite und auch außerhalb davon nötig. Dem Interessenten den Kauf einfach zu machen, bedeutet neben umfangreichen Garantien vor allem, unnötige Auswahlen zu vermeiden – richtig: Zu viel Auswahl kann zur Folge haben, dass sich ein Kunde nicht entscheiden kann.

Kunden erreichen

Die Kundenbindung mit Hilfe digitaler Kommunikationskanäle  ist ein eigenes Thema. Manche setzen dabei stark auf die sozialen Netzwerke des Internets, ohne zu überlegen, welchen Preis sie selbst für den Aufwand zahlen. In vielen Fällen scheint eher das klassische E-Mail-Marketing der besser Weg zu sein, wenn sich ein Anbieter auf für seine Empfänger wirklich nützliche Informationen beschränkt und sich zudem davor hütet, seine E-Mails zu oft zu verschicken.

In diesem Zusammenhang taucht gelegentlich die Frage auf, mit welcher Software denn der Markersdorfer Unternehmerverband seine verbandsinternen E-Mails verschickt. Immerhin sind diese individualisiert, so dass jeder Empfänger und jede Empfängerin ganz persönlich angesprochen werden. Der Hintergrund ist: Verwendet wird eines der Programme wie die spezielle E-Mail-Software wie Rapid Mail für den Newsletter-Versand oder für die Kommunikation eines Online Shops, die viele Funktionen ganz automatisch übernehmen kann.

Resümee

Ein Breitband-Internetanschluss sorgt nicht nur dafür, dass Daten in kürzerer Zeit übertragen werden oder sich eine Webseite schneller aufbaut – es geht aus unternehmerischer Sicht vielmehr darum, diese neuen Möglichkeiten tatsächlich zu nutzen. Neben Webseiten, die über die Präsentation der eigenen Leistungen hinausgehen, gehören Systeme dazu, den den Dialog mit potentiellen oder bereits tatsächlichen Kunden befördern. Anders gesagt: Der Nachfrager benötigt einen Anreiz, um auf den Anbieter zuzukommen.

Verknüpfungen Wirtschaftsstandort Markersdorf

Wirtschaftmehr aus diesem Themenbereich