Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Der Singekreis Markersdorf e.V. berichtet

Ein ereignis- und erlebnisreiches Jahr liegt hinter unserem Chor, dem auch wieder im vergangenen Jahr neue Chormitglieder beigetreten sind, so dass nun 59 Sängerinnen und Sänger in unserem Verein eingetragen sind. Allerdings haben auch wir wie nahezu alle Chöre das Problem des fehlenden Nachwuchses. Bei aller Freude und allem Stolz über unser nun 25-jähriges Bestehen ist es doch so, dass auch wir Chormitglieder 25 Jahre älter geworden sind.

Am 7. Mai 2011 fand unser nun schon zur Tradition gewordenes Trinationales Chortreffen in Osecna statt. Mit dem Gastgeberchor “Canzonetta” und dem Männerchor aus Prochowice haben wir nach dem Konzert und der Schillerehrung einen wunderschönen Tag erlebt. Leider konnten wir das Feiern nicht ausdehnen, da wir am nächsten Tag in der Görlitzer Dreifaltigkeitskirche unser Osterkonzert gegeben haben.

Weitere Aktivitäten unseres Chores waren die Mitwirkung bei der musikalischen Stadtrauminszenierung aus Anlass der Eröffnung der 3. Sächsischen Landesausstellung in Görlitz und die Teilnahme am 3. Internationalen Chorkonzert “Lieder über Brücken” in der Peterskirche.

Im August wurden die Aufnahmen des Altstadtfestliedes auf dem Görlitzer Untermarkt und in der Dreifaltigkeitskirche erstellt, die zur Animation während des eigentlichen Festes verwendet worden sind.

Im Rahmen der Abendveranstaltung “Ausflug in die Romantik” in der Klosterruine Oybin fand unser Konzert großen Anklang.

Einen besonderen Höhepunkt bildeten unsere drei Aufführungen des Oratoriums “Insula nigra” in Weißwasser, Klitten und in der überfüllten Kirche in Kunnerwitz zum Leben, Sterben und Auferstehen in Deutsch-Ossig.

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Unsere Gemeinnützigkeit dokumentierten wir mit zwei Benefizkonzerten: Teilnahme am Benefizkonzert in der Lutherkirche zugunsten der Frauenkirche in Görlitz und das eigenständige Benefizkonzert zugunsten des Christlichen Hospizdienstes, der 850 Euro an Spenden einnehmen konnte.

Mit unserem Konzert im Oktober umrahmten wir das Kirchweihfest in der Gemeinde Friedersdorf.

Im Monat Dezember führten wir das große Weihnachtssingen auf dem Görlitzer Christkindlmarkt.an, beteiligten uns an dem internationalen Weihnachtskonzert in der Markersdorfer Schule und gaben in der Kirche in Gebelzig mit dem dortigen Kirchenchor ein Weihnachtskonzert.

Nach diesem für unseren Chor so erfolgreichen Jahr, das reich an freudigen Ereignissen war, ereilte uns zu Beginn des neuen Jahres die traurige Nachricht, dass unser langjähriges Chormitglied Herr Wolfgang Großmann verstorben ist. Es war unserem Chor ein Bedürfnis, ihm mit von ihm zu Lebzeiten ausgewählten Liedern die letzte Ehre zu erweisen.

Wir bedanken uns vielmals beim Geschäftsführer der Markersdorfer Agrar GmbH, Herrn Thomas Neumann, dass wir den Proberaum kostenlos nutzen durften und auch zukünftig nutzen dürfen.

Alle Lesern ein erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2012!

Kaplick, Vorstandsvorsitzender

Verknüpfungen Der Singekreis Markersdorf e.V. berichtet

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich