Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Anzeigen

Regional werben auf markersdorf.de! anzeigen@gemeinde-markersdorf.de
Engagement

Seniorenvereine danken für gelungene Feiern

Gut abgehärtet sind die Enten auf dem Teich in Friedersdorf. Offenbar ist Eisbaden gesund – oder ist jemandem schon einmal eine verschnupfte Ente begegnet?
Gut abgehärtet sind die Enten auf dem Teich in Friedersdorf. Offenbar ist Eisbaden gesund – oder ist jemandem schon einmal eine verschnupfte Ente begegnet?

Die Senionerenvereine in den Markersdorfer Ortschaften sind für ihr reges Vereinsleben bekannt. Manchmal ist es an der Zeit, die bei allen Helfern, Unterstützern und Mitmachern zu bedanken.

Seniorengemeinschaft Friedersdorf e.V.

So berichtet Birgit Eidam im Namen des Vorstandes der Seniorengemeinschaft Friedersdorf e.V. in der Schöpsboten-Ausgabe vom Februar 2023 von der Weihnachtsfeier und dankt für die große Beteiligung. Aus ihrem Beitrag: “Unsere Kita-Kinder der Villa Kunterbunt erfreuten uns mit weihnachtlichen Liedern und einem kleinen Theaterstück. Der Beifall war riesig! Vielen Dank dafür. Natürlich haben wir auch gemeinsam gesungen und uns an Weihnachtsleckereien, Kaffee und Glühwein erfreut. Als Überraschung entführte uns Herr Haase ins verschneite Finnland, wo uns auch der Weihnachtsmann begrüßte. Die verzaubert leuchtenden Nordlichter haben uns alle sehr beeindruckt.”

Seniorenverein Pfaffendorf e.V.

Ganz herzlich bedankt sich Kerstin York ebenfalls im Schöpsboten im Namen des Seniorenvereins Pfaffendorf e.V. bei allen Organisatoren jüngsten Silvesterfeier auf Schloss Pfaffendorf: “Durchgeplant und vorbereitet von der Dekoration unserer Räume über Brötchen, Snacks, Getränken, dem mitternächtlichen Sekt für uns alle und toller Musik war es schonein kleines Dorffest mit Zeit für schöne Gespräche und zum Tanzen. Die einhellige Meinung lautete: Drei Jahre Pause waren zu viel, in diesem Jahr geht’s weiter!

Verknüpfungen Seniorenvereine danken für gelungene Feiern

Gut zu wissenmehr aus diesem Themenbereich

Seniorenmehr aus diesem Themenbereich

Vereinemehr aus diesem Themenbereich