Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Störche bleiben fern

Walpurgisfeuer in Holtendorf
Walpurgisfeuer in Holtendorf

Am Holtendorfer Walpurgisfeuer wird es wohl nicht gelegen haben, dass die Störche in Jahr 2015 nicht an den Sonnenhang zurückgekehrt sind. Wie der Ortschaftsratsvorsitzende Jürgen Lange im Juni-Schöpsboten schreibt, hätten die Anwohner wieder einmal alles dafür getan.

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Doch nicht allein die Störche sind Zeugen des naturnahen Lebens im Dorf. “Einwohner, die auf ihrem Grundstück eine Wildkamera installiert haben, informierten uns, dass auch Waschbär, Marderhund, Rehbock und Fischotter in die Fotofalle getappt sind”, berichtet Jürgen Lange.

Neben allen anderen Problemen will sich der Holtendorfer Ortschaftsrat auch für die Umwelt engagieren. So sei das Biotop “Am Kiefernhain” weiterhin im Blickfeld.

Verknüpfungen Störche bleiben fern

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich